Holzschutzmittel / 2 Arten von Holzschutzmitteln

Holzschutzmittel werden in Gebrauchsklassen (bisher: Gefährdungsklassen) eingeteilt. Abhängig vom Wirkstoff sind Holzschutzmittel gegen Pilze und/oder Insekten vorbeugend und/oder bekämpfend wirksam (Tab. 1).

 
Art Wirksamkeit Wirkstoff Anwendung
Wässrige Holzschutzmittel Vorbeugend gegen Pilze und Insekten oder Insekten- und Hausschwamm-bekämpfung Salze (z. B. Bor, Kupfer, quaternäre Ammoniumverbindungen) oder organische Wirkstoffe (Pyrethroide, Triazole, Benzoylharnstoffe) Hochbau, Garten- und Landschaftsbau, Landwirtschaft, Dachkonstruktionen, gegen Hausschwamm
Lösemittelhaltige Holzschutzmittel Vorbeugend gegen Pilze und Insekten oder Insektenbekämpfung Organische Wirkstoffe (Pyrethroide, Triazole, Carbamate, Benzoylharnstoffe), organische Lösemittel: hauptsächlich Kohlenwasserstoffgemische u. a. Landwirtschaft, Dachkonstruktionen
Steinkohlenteeröl-Präparate Vorbeugend gegen Pilze und Insekten Steinkohlenteeröl Leitungsmasten, Bahnschwellen, Wein- und Obstbaumpfähle
Sonderpräparate Vorbeugend gegen Pilze Bor-Verbindungen und Kalium-HDO-Verbindungen Span-, Tischler-, Faserplatten für Feuchtbereiche
Begasungsmittel Insektenbekämpfung Sulfuryldifluorid Museen, Bibliotheken

Tab. 1: Arten von Holzschutzmitteln, die gegen Pilze und/oder Insekten vorbeugend und/oder bekämpfend wirken (Auszug aus DGUV-I 209-043)

 

Wichtig

Produkt-Code

GISBAU hat für Holzschutzmittel Produktgruppen mit vergleichbarer Gesundheitsgefährdung und identischen Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln gebildet. Dieser sog. Produkt-Code setzt sich zusammen aus

  • HSM (Holzschutzmittel),
  • W, LV oder LB und einer
  • 2-stelligen Zahl.

So steht z. B. HSM-W 10 für vorbeugend wirksame Produkte mit Bor-Verbindungen. Anstrichmittel gegen Bläuepilze tragen den Code M-BA 01 oder 02.

Der Produkt-Code findet sich im Sicherheitsdatenblatt, dem technischen Merkblatt sowie auf dem Etikett.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge