Fußschutz: Auswahl und Einsatz / 3.2 Anforderungen

Die Anforderungen an Fußschutz richten sich nach dem Einsatzbereich. Die einzelnen Anforderungen zu

  • Schuhoberteil,
  • Futter,
  • Lasche,
  • Laufsohle,
  • Brandsohle,
  • Zehenkappe,
  • Rutschhemmung,
  • Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme beim Schuhobermaterial,
  • Profilierung, Kontaktwärme und Kraftstoffbeständigkeit bei der Laufsohle,
  • Durchtrittsicherheit,
  • elektrischer Durchgangswiderstand des Schuhunterbaues,
  • Schuhe mit wärmeisolierendem Unterbau (Hitzeschuhe),
  • Schuhe mit kälteisolierendem Unterbau,
  • Energieaufnahme im Fersenbereich,
  • Mittelfußschutz

können dem Anhang 4 der DGUV-R 112-191 entnommen werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge