Flucht- und Rettungswege / 2 Länge und Breite von Flucht- und Rettungswegen

Die Länge von Flucht- und Rettungswegen wird als die Luftlinie angegeben (Tab. 1), wobei die tatsächliche Lauflänge, die sich durch Einrichtungen, Anlagen, Mobiliar usw. ergibt, maximal das 1,5-Fache betragen darf.

 
Länge Rettungsweg Luftlinie Räumlichkeiten Rechtsgrund­lagen
35 m in Wohn-, Verwaltungsgebäuden, Gewerbe, Industrie sowie in Arbeitsräumen ohne besondere Gefährdungen bzw. in brandgefährdeten Räumen mit selbsttätigen Feuerlöscheinrichtungen nach LBO und ASR
25 m in brandgefährdeten Räumen ohne selbsttätige Feuerlöscheinrichtungen
20 m in giftstoff- und explosionsgefährdeten Räumen
10 m in explosivstoffgefährdeten Räumen

Tab. 1: Länge von Flucht- und Rettungswegen

Diese Werte haben Richtwertcharakter. Übersichtlichkeit und Nutzung der Räume, Zahl der sich dort aufhaltenden Personen (Ortskundige oder Fremde) müssen berücksichtigt werden.

Die Breite von Flucht- und Rettungswegen bemisst sich nach der Höchstzahl der Personen, die im Bedarfsfall den Rettungsweg benutzen müssen (Tab. 2).

 
Personenzahl Fluchtwegbreite nach ASR A2.3
bis   5 0,875 m
bis  20 1,00 m
bis 200 1,20 m
bis 300 1,80 m
bis 400 2,40 m

Tab. 2: Breite von Flucht- und Rettungswegen

Die nutzbare Breite von Rettungswegen darf weder durch Bauteile noch durch Einrichtungen, wie Regale, Schränke oder aufschlagende Türen eingeengt werden. Die lichte Höhe muss mindestens 2 m betragen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge