Explosionsschutzdokument er... / 2.7.3 Organisatorische Maßnahmen

Zu den organisatorischen Maßnahmen gehören z. B.:

  • Beschränkung des Aufenthalts von Personen in Ex-Bereichen auf den zwingend erforderlichen Umfang sowie auf eine minimale Aufenthaltsdauer;
  • schriftliche Arbeitsanweisungen bzw. Betriebsanweisungen, Aufsicht;
  • Unterrichtung und Unterweisung der Arbeitnehmer;
  • Arbeitsfreigabesysteme (z. B. Feuererlaubnisscheine, Erlaubnisschein zum Arbeiten an elektrischen Einrichtungen in Ex-Bereichen);
  • Koordination von Arbeiten (Anforderungen an die Koordination und Abstimmung bezüglich der zu treffenden Schutzmaßnahmen, Einbeziehung von benachbarten Anlagen und des laufenden Betriebs (s. a. § 6 DGUV-V 1 und DGUV-I 211-006);
  • Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Zoneneinteilung (Dichtigkeit der Anlage, Kontrollgänge);
  • vorbeugende Instandhaltung, Prüfung von Einrichtungen der Prozessleittechnik, die nur durch eine befähigte Person durchgeführt werden darf (TRBS 1203);
  • Kontroll-/Wartungs-/Reinigungspläne (z. B. Beseitigung von Staubablagerungen);
  • Prüfpläne.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge