Erd- und Tiefbauarbeiten / Zusammenfassung
 

Begriff

Tiefbau ist ein Oberbegriff über verschiedene Fachgebiete wie z. B. Erdbau, Kanal- und Rohrleitungsbau, Straßen- und Wegebau, Schienenwegebau, Wasserbau, Spezialtiefbau. Der Begriff des Tiefbaus dient vorrangig der Abgrenzung zum Hochbau.

Durch Tiefbauarbeiten werden bauliche Anlagen an oder unter der Erdoberfläche oder unterhalb von Verkehrswegen errichtet. Auch der Brückenbau zählt nach dieser Charakteristik zum Tiefbau. Der Erdbau als Teildisziplin des Tiefbaus dient der Erstellung von Erdbauwerken, wie Dämmen, Deichen, Böschungen, Kanälen, Baugruben, Becken, Gräben usw.

 

Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Grundlegende Arbeitsschutzanforderungen für Erd- und Tiefbauarbeiten finden sich im Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und in der DGUV-V 1. Konkretisierende Vorschriften und Regeln sind:

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge