Dynamisches Sitzen / 1 Was heißt "dynamisches Sitzen"?

Bislang wurde unter dynamischem Sitzen der möglichst häufige Wechsel zwischen einer vorgeneigten, mittleren/aufrechten und zurückgelehnt entspannten Haltung verstanden. Alternative Sitzkonzepte, wie etwa der Sitzball oder dynamische Stehhilfen, erweiterten das um 3-dimensionale Bewegungen – allerdings mit einem deutlichen Trainings- und entsprechendem Ermüdungseffekt.

Neue 3-dimensional dynamische Sitzkonzepte integrieren das Mehr an Haltungs- und Bewegungsvielfalt in ein Konzept mit gleichzeitiger Abstützung. Zielsetzung des dynamischen Sitzens ist es, zu möglichst häufigen und vielfältigen Bewegungen zu stimulieren, um auch beim Sitzen die natürliche Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten und den muskulären Stoffwechsel anzuregen.

Dynamisches Sitzen ist nicht klar definiert; jedoch ist es auf jeden Fall mehr als die vordere, mittlere und hintere Sitzhaltung.

 

Wichtig

Dynamisches Sitzen ist mehr als nur wackeln – Definition

Dynamisches Sitzen ist das Sitzen auf einem Bürostuhl mit einem Sitzkonzept, das dem Menschen im Sitzen durch ein dynamisches Sitzträgersystem möglichst häufige, vielfältige und natürliche Bewegungen und Haltungswechsel ermöglicht. Das System sollte so ausgelegt sein, dass ein statisches Sitzen nicht möglich ist. Die Dynamik wird i. d. R. durch Gewichtsverlagerungen erzielt, die über folgende technische Grundprinzipien zu veränderten Sitz-Rückenpositionen führen:

  • Kipp-Prinzip,
  • Ball-Prinzip,
  • Pendel-Prinzip,
  • kinematische Lösungen und andere dynamische Wirkmechanismen, wie Luftkammern oder Mischformen der Prinzipien.

Das Sitzträgersystem verfügt über eine passend abgestimmte Sitz-Rückenlehnen-Mechanik, die sowohl in der vorderen, mittleren als auch in der hinteren Sitzhaltung dem Körper Abstützung und Sicherheitsgefühl bietet. Diese trägt dem Drang nach Abstützung durch eine in jeder Position feststellbare Rücklehne Rechnung.

In Veröffentlichungen und im Netz finden sich oft auch noch die folgenden Varianten:

  • neues Sitzen,
  • bewegtes Sitzen,
  • aktiv dynamisches Sitzen,
  • 3-dimensionales Sitzen (3D),
  • neue Wortschöpfungen, die zumeist das patentierte Prinzip beschreiben.

Neu kann alles sein, aber bewegtes Sitzen gibt bereits die Art des Sitzens wieder. Aktiv dynamisches Sitzen beschreibt bereits das "Wie" – nämlich aktiv statt passiv –, aber lässt wie das 3D-Sitzen offen, nach welchem Grundprinzip die Bewegung erzeugt wird.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge