Bürogestaltung für störungs... / 4.8 Abschirmungen, Stellwände

Abschirmungen oder Stellwände mit schallabsorbierenden Oberflächen werden zwischen Arbeitsplätzen angebracht – freistehend auf dem Boden, als Raumteiler zusammen mit halbhohen Schränken oder unmittelbar an der hinteren Schreibtischkante. Die Wirkung ist gut, und die horizontalen Elemente erfüllen gleichzeitig Sichtschutzfunktion, sodass sie eine gewisse Privatsphäre im Großraum ermöglichen. Sie lassen sich auch als Memowand oder Kleinteileregal nutzen. Allerdings engen sie die Raumwirkung ein und unterbinden den direkten Kontakt zu Kollegen, der als ein großer Vorzug des Mehrpersonenbüros gilt.

 

Wichtig

Raumakustische Gestaltung braucht Beratung

Raumakustische Gestaltung ist nicht zum Nulltarif zu haben. I. d. R. müssen mehrere Komponenten zusammenwirken, um zuträgliche akustische Bedingungen zu erzielen – erst recht in großen Räumen. In der DGUV-I 215-443 sind zahlreiche Büroanordnungen beispielhaft mit verschiedenen Schallminderungsmaßnahmen und ihren Effekten aufgeführt, die einen Einblick ermöglichen, wie vielfältig aber auch lohnenswert raumakustische Gestaltung ist.

 

Praxis-Tipp

Head-Sets

Head-Sets sind sinnvolle technische Maßnahmen, um in unruhigen Büros einigermaßen ungestört am Telefon kommunizieren zu können. Geräte mit beidseitigem Kopfhörer und gutem Mikro blenden Störgeräusche weitgehend aus. Dadurch wird die beidseitige Verständigung am Telefon deutlich erleichtert, was wiederum dazu beiträgt, dass weniger laut gesprochen werden muss.

 

Achtung

Problem Körperschall

Das Brummen eines Lüftungsauslasses vor dem Fenster, das Vibrieren von Fahrzeugverkehr auf dem Flur oder das häufige Anschlagen einer schweren Brandschutztür – solche und ähnliche Geräusche werden vor allem durch die Gebäudesubstanz weitergeleitet. Sie erreichen oft nicht einmal nennenswerte Schalldruckpegel, stören aber manche Menschen erheblich. Raumakustische Gestaltung hilft hier nicht weiter und die schalltechnische Entkopplung von Gebäudebauteilen ist im Bestand kaum machbar. Wenn die Geräuschquelle selbst nicht ausgeschaltet werden kann, ist Abhilfe schwierig. Manchmal hilft es Betroffenen, durch aktive Maßnahmen eine für sie angenehmere Arbeitsatmosphäre zu schaffen, z. B. durch geeignete leise abgespielte Musik, die dazu beitragen kann, Störgeräusche nicht mehr so intensiv wahrzunehmen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge