Bohrmaschine / 2 Maßnahmen zur Unfallverhütung

Grundsätzlich gilt unabhängig der Betriebsart für alle Bohrmaschinen, dass

  • der Antrieb und das Getriebe und damit verbundene sich drehende Teile dauerhaft sicher abgedeckt sein müssen;
  • fest anliegende Kleidung und bei langen Haaren zusätzlich geeignete Schutzkleidung (Haarnetz oder Kopfschutzhaube) getragen werden muss;
  • keine Armbänder, Uhren oder sonstiger Schmuck wie Ketten oder Armbänder getragen werden darf;
  • beim Bohren generell keine Schutzhandschuhe zu tragen sind;
  • Späne nicht mit der Hand entfernt werden dürfen;
  • der Bohrer bis zum Anschlag in das Bohrfutter geschoben werden muss und gerade sowie fest einzuspannen ist;
  • das Tragen einer Schutzbrille und ggf. Gehörschutz empfehlenswert ist;
  • beim Bohren immer auf einen sicheren Stand zu achten ist (niemals bohren, wenn man auf einer Anlegeleiter steht).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge