Beschaffung von Gefahrstoffen / 4 Welche Auswirkungen hat die CLP-Verordnung?

Stoffe und Gemische müssen nach GHS-Verordnung eingestuft werden; für einige Gefahrstoffe bedeutet das eine Neueinstufung.

Die Fristen für Übergangsregelungen sind abgelaufen. Es empfiehlt sich, aktuelle Sicherheitsdatenblätter beim Lieferanten anzufordern.

Anschließen muss sich eine Überprüfung, ob bisher festgelegte Schutzmaßnahmen noch ausreichen, Betriebsanweisungen noch aktuell sind bzw. der Gefahrstoff ersetzt werden kann. Auch bei Neuformulierung von Produkten muss eine derartige Überprüfung durchgeführt werden.

 

Wichtig

Umgang mit Lagerware bzw. Altbeständen

Für Lieferanten: Lagerware muss umetikettiert und dann mit neuer Kennzeichnung verkauft werden.

Für Unternehmen: Gebinde mit alter Kennzeichnung, die noch im Unternehmen vorhanden sind, dürfen aufgebraucht werden. Es können die "alten" Betriebsanweisungen verwendet werden. Bei Beschaffung neuer Gebinde müssen Betriebsanweisungen aktualisiert werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge