Bauaufzüge (Güterbeförderung) / 1 Begriffsbestimmung

Bauaufzüge, die ausschließlich zur Beförderung von Gütern bei Bauarbeiten dienen, sind nach DGUV-R 100-500 Kapitel 2.30 vorübergehend errichtete Aufzugsanlagen, deren

  1. Lastaufnahmemittel in Fahrbahnen geführt (z. B. Anstellaufzüge, Anlegeaufzüge, Schnellbauaufzüge, Schachtgerüstaufzüge) oder
  2. Lastaufnahmemittel oder Anschlagmittel ungeführt, an Tragmitteln hängend (z. B. Seilrollenaufzüge, Rahmenstützenaufzüge mit Ausleger, Schwenkarmaufzüge)

bewegt werden.

Zu diesen Bauaufzügen zählen auch Möbelschrägaufzüge, die der Bauart von Bauaufzügen entsprechen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge