Arbeiten in Küchenbetrieben / 3.5 Unterweisung

Themen für Unterweisungen (Erst-, Wiederholungs- oder anlassbezogene Unterweisungen) in Küchen sind besonders vielfältig. Nach Abschn. 3.6.2 DGUV-R 110-002 müssen "Restgefährdungen (trotz getroffener Schutzmaßnahmen) an Maschinen und Geräten" besonders berücksichtigt werden. Beim Auftreten besonderer Gefährdungen sind Betriebsanweisungen erforderlich. Typische Unterweisungsthemen in Küchen sind:

  • Grundregeln, wie Ordnung, Sauberkeit, Umgang mit Messern,
  • "Restgefährdungen", z. B. an Schneide-, Schäl- und Knetmaschinen,
  • Unfallgeschehen,
  • Erste Hilfe, z. B. bei Verbrennungen, Verbrühungen,
  • Einsatz von Gefahrstoffen, Persönliche Schutzausrüstung,
  • Brandschutz, Verhalten bei Bränden (Fettbrände!),
  • Gesundheitshinweise, z. B. zum Heben und Tragen und zur Auswahl von Schuhen.
 

Praxis-Tipp

Sprachkompetenz berücksichtigen

Effektiver und glaubwürdiger werden Unterweisungen und Betriebsanweisungen, wenn wirksam dafür gesorgt wird, dass alle sie tatsächlich verstehen. Wenn nicht alle ausreichend deutsch verstehen, sollten mehrsprachige Kollegen als Übersetzer gewonnen werden und ausreichend Zeit dafür eingeräumt werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge