Altlastensanierung: Gefahre... / 3.6.2 Beispiele für Organisatorische Schutzmaßnahmen

Planung der Baustelle

  • Bestellung des/der Koordinatoren,
  • Erstellen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplanes,
  • Erstellen des Arbeits- und Sicherheitsplanes,
  • Erstellen der Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisungen,
  • Einbeziehen eines Arbeitsmediziners.

Personaleinsatz

  • Planen des Einsatzes qualifizierter Arbeitskräfte und Aufsichtführender,
  • Planen und Durchführen der erforderlichen arbeitsmedizinischen Vorsorge,
  • Planen und Umsetzen eines Arbeitszeit- und Pausenregimes unter Berücksichtigung der Tragezeitbegrenzung von PSA,
  • Planen des Personaleinsatzes derart, dass wenige Beschäftigte exponiert sind.

Einrichten der Baustelle

  • Unterbinden des unerlaubten Zutritts, z. B. durch Zugangskontrolle,
  • Festlegen von Schwarz-Weiß-Bereichen,
  • Anbringen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung.

Durchführen der Sanierung

  • Unterweisen der Beschäftigten,
  • Vermeiden von Alleinarbeit,
  • Durchführen der messtechnischen Überwachung.

Notfallorganisation, Erste Hilfe

  • Erstellen des Alarm- und Gefahrenabwehrplanes,
  • Erstellen des Flucht- und Rettungsplanes,
  • Abstimmen mit Feuerwehr und Rettungsdiensten,
  • Benennen von Ersthelfern in der erforderlichen Zahl,
  • Vorhalten der Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe, z. B. Verbandmaterial, Meldeeinrichtungen, Rettungstransportmittel, Rettungsgeräte,
  • Durchführen von Räumungsübungen nach dem Flucht- und Rettungsplan.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge