Praxis-Beispiel

"Handlauf benutzen"

In einem Unternehmen werden "über Nacht" an allen Treppen Gebotsschilder "Handlauf benutzen" angebracht. Es gab weder im Vorfeld noch in den ersten Tagen eine Information dazu. Im Gegenteil: Mitarbeiter werden abgemahnt, weil Sie Gebotsschilder missachtet haben.

Sturzunfälle an Treppen haben i. d. R. schwere Verletzungen zur Folge. In dem Unternehmen gab es auch mehrere Sturzunfälle auf Treppen. Aber so ist die Akzeptanz der Maßnahme durch die Rahmenbedingungen bereits sehr negativ beeinflusst. Was hätte besser gemacht werden können? Ein Kommunikationsplan und eine Beteiligung der Mitarbeiter hätte für deutlich höhere Akzeptanz sorgen können. Hätte man die Mitarbeiter im Vorfeld darüber aufgeklärt, dass man zukünftig Unfälle an Treppen vermeiden möchte, und dass "Handlauf benutzen" eine der besten Maßnahmen ist, hätten die Mitarbeiter die Maßnahme verstanden. Auch Beispiele und Statistiken hätten bei der Kommunikation helfen können.

Dieser Inhalt ist unter anderem im Arbeitsschutz Office Professional enthalten. Sie wollen mehr?


Meistgelesene beiträge