Für die Regelung zivilrechtlicher Ansprüche, also z. B. die Regulierung eingetretener Transportschäden, ist (auch) das HGB maßgebend. § 412 Abs. 1 HGB bestimmt:

"Soweit sich aus den Umständen oder der Verkehrssitte nicht etwas anderes ergibt, hat der Absender das Gut beförderungssicher zu laden, zu stauen und zu befestigen (verladen) (...). Der Frachtführer hat für die betriebssichere Verladung zu sorgen".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge