Kurzbeschreibung

Gibt einen Überblick über wichtige Punkte einer Maßnahme im Bereich Gesundheit und Führung. Diese Maßnahme soll Führungskräfte sensibilisieren und einen Überblick darüber geben, welche spezielle Maßnahmen (z. B. Schulungen im Umgang mit erkrankten Mitarbeitern) weiter sinnvoll sind. Wichtig ist es, dass der Ablauf eines solchen Vorhabens immer den Gegebenheiten des Unternehmens angepasst wird.

Gesunde Führung: Der Weg zur "gesunden" Führung - Sensibilisierung und Maßnahmenentwicklung

  Check OK Bemerkungen
I Legen Sie die Ziele fest    
1)

Welche Ziele leiten sich aus dem IST-Zustand ab?

Z. B.

  • Sensibilisierung
  • Bedarfserhebung zur weiteren Maßnahmenplanung
   
II Erstellen Sie einen Umsetzungsplan    
2)

Klären Sie vorhandene interne Ressourcen

  • Welche finanziellen Ressourcen sind vorhanden?
  • Wie viele Personen werden benötigt?
  • Welche Qualifikationen benötigen diese Personen?
  • Benötigen Sie externe Unterstützung?
  • Wie viel Zeitaufwand wird erforderlich sein?

    • Wie lange dauert das Projekt?
    • Wie viele Gruppensitzungen, Workshops etc. sollen stattfinden?
   
3)

Klären Sie die Zuständigkeiten

  • Wer ist für welche Aufgabe zuständig?
  • Bis wann soll die jeweilige Aufgabe erledigt sein?
   
III Integrieren und informieren Sie die betrieblichen Akteure    
4)

Beziehen Sie das obere Management mit ein. Je nach Firmengröße z. B. in

  • einer Informationsveranstaltung
  • Einzelgesprächen
  • Workshops
   
5)

Schaffen Sie Transparenz für alle Mitarbeiter. Dies sollte so früh wie möglich (jedoch nach Absprache mit dem oberen Management) passieren, um "Mund-zu-Mund-Propaganda" zu vermeiden. Formen der Informationsvermittlung können z. B. sein:

  • Emails
  • "Schwarzes Brett" oder andere Formen der Visualisierung
  • Informationsstände
   
6)

Beziehen Sie den Betriebsrat mit ein. Z. B. in Form von

  • Workshops
  • Einzelgesprächen
   
IV Setzen Sie die Maßnahme um    
7)

Führen Sie die Aktion "Sensibilisierung" und "Maßnahmenentwicklung" durch, z. B. in Form von:

  • Workshops für alle Führungskräfte
  • Individueller Bedarfserhebung in Form von Fragebogen

    Wichtig: Einverständniserklärung der Befragten bei Weitergabe der Daten an den direkten Vorgesetzten einholen!

   
8)

Entwickeln Sie Maßnahmen (Spezielle Schulungen, Arbeitskreise,…)

  • Legen Sie Bewertungskriterien fest
  • Gehen Sie zielorientiert vor
   
9) Legen Sie fest, dass die Führungskräfte regelmäßig über den Ist-Zustand des Themas "Gesundheit" berichten. Z. B. beim ASA-Ausschuss    

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge