30.10.2013
Renten steigen

Rentenanpassung 2014 voraussichtlich bei 2,5 %

Renten steigen: Rentenanpassung 2014 voraussichtlich bei 2,5 %
Kommt auf Rentner 2014 eine deutliche Rentenanpassung zu?
Bild: Haufe Online Redaktion

Im Jahr 2014 ist dank der guten Lohnentwicklung ein spürbarer Rentenanstieg zu erwarten. Rentner können ab 1.7.2014 mit bis zu 2,5 % mehr Rente rechnen.

Für die rund 20 Mio. Rentner steht im Jahr 2014 eine deutliche Rentenerhöhung ins Haus. Die Spannbreite der momentanen Schätzungen reicht von 2 % bis 2,5 % und liegt damit über der aktuellen Inflationsrate. Im Osten ist eine Rentenanpassung um bis zu 2,5 % zu erwarten, im Westen könnten 2 % realistisch sein.

Rentenanpassungssatz wird erst 2014 festgelegt

Die tatsächliche Höhe der Rentenanpassungen in Ost und West wird frühestens im März 2014 festgesetzt, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund, Alexander Gunkel, am 29.10.2013 in Würzburg.

Rentenerhöhung könnte auch geringer ausfallen

Gunkel äußert sich jedoch zurückhaltend hinsichtlich der erwartbaren Rentenerhöhung, da "noch belastbare Zahlen zur Lohnentwicklung" fehlten. Der Wert der Lohnrate liege aktuell bei plus 2,3 %, werde aber erfahrungsgemäß noch korrigiert. Die Prognose sollte daher keinesfalls als "Versprechen" aufgefasst werden.

Zuletzt waren die Renten am 1.7.2013 im Westen um 0,25 % und im Osten um 3,29 % angehoben worden.

Prognose zur Rentenanpassung stammt aus dem Jahr 2012

Die Angaben zur möglichen Rentenerhöhung beruhen nach Aussage von Gunkel auf einer Schätzung der Bundesregierung von Ende 2012, die allerdings "sehr realistisch scheine" und "keine andere aktuelle Einschätzung vorliege". Seitens der Rentenversicherung gäbe keine eigene Ansage, wie hoch die nächste Rentenerhöhung ausfallen könnte.

dpa / Haufe Online Redaktion