Beitrag aus Finance Office Professional

Unterhaltsleistungen ins Ausland / 1.2 Unterhaltsleistungen nach Ländergruppen

Unterhaltsleistungen ins Au... / 1.2 Unterhaltsleistungen nach Ländergruppen

Um Feststellungen im Einzelfall über die Verhältnisse im jeweiligen Wohnsitzstaat der Unterhaltsempfänger zu erübrigen, hat die Finanzverwaltung typisierende Vereinfachungsregelungen getroffen.

Hiernach sind die Höchstbeträge für Unterhaltsempfänger im Ausland bei Unterhaltszahlungen ab 1.1.2014 wie folgt anzusetzen:

  • Höchstbetrag
  • in voller Höhe (8.345 EUR) • mit [3]/4 (6.266 EUR) • mit [1]/2 (4.177 EUR) • mit [1]/4 (2.089 EUR)
  • Wohnsitzstaat des Steuerpflichtigen bzw. der unterhaltenen Person
  • Ländergruppe 1 • Ländergruppe 2 • Ländergruppe 3 • Ländergruppe 4
  • Andorra • Äquatorialguinea • Algerien • in allen übrigen Ländern
  • Australien • Aruba • Amerikanisch-Samoa
  • Belgien • Bahamas • Antigua und Barbuda
  • Bermuda • Bahrain • Argentinien
  • Brunei Darussalam • Cookinseln • Aserbaidschan
  • Dänemark • Französisch-Polynesien • Barbados
  • Finnland • Griechenland • Bosnien und Herzegowina
  • Frankreich • Grönland • Botsuana
  • Hongkong • Korea, Republik • Brasilien
  • Insel Man/Isle of Man • Kroatien • Bulgarien
  • Irland • Malta • Chile
  • Island • Oman • China
  • Israel • Portugal • Costa Rica
  • Italien • Puerto Rico • Dominica
  • Japan • Saudi-Arabien • Dominikanische Republik
  • Kaimaninseln • Slowakei • Gabun
  • Kanada • Slowenien • Grenada
  • Kanalinseln • Taiwan • Iran, Islamische Republik
  • Katar • Trinidad und Tobago • Jamaika
  • Kuwait • Tschechische Republik • Kasachstan
  • Liechtenstein • Turks- und Caicos-Inseln • Kolumbien
  • Luxemburg • Kuba
  • Macau • Lettland
  • Monaco • Libanon
  • Neukaledonien • Libyen
  • Neuseeland • Litauen
  • Niederlande • Malaysia
  • Norwegen • Malediven
  • Österreich • Mauritius
  • Palästinensische Gebiete • Mazedonien, ehemalige jugoslawische Republik
  • San Marino • Mexiko
  • Schweden • Montenegro
  • Schweiz • Namibia
  • Singapur • Nauru
  • Spanien • Niue
  • Vereinigte Arabische Emirate • Palau
  • Vereinigte Staaten • Panama
  • Vereinigtes Königreich • Peru
  • Zypern • Polen
  • Rumänien
  • Russische Föderation
  • Serbien
  • Seychellen
  • St. Kitts und Nevis
  • St. Lucia
  • St. Vincent und die Grenadinen
  • Südafrika
  • Suriname
  • Thailand
  • Türkei
  • Tuvalu
  • Ungarn
  • Uruguay
  • Venezuela, Bolivarische Republik
  • Weißrussland/Belarus

Die Ländergruppeneinteilung und das Ausmaß der Ermäßigungen der Höchstbeträge sowie der anrechenbaren Beträge hat das BVerfG gebilligt und entschieden, dass die genannten Sätze auch von den Steuergerichten zu beachten sind, soweit sie im Einzelfall nicht offensichtlich zu einem falschen Ergebnis führen.

Eigene Einkünfte und Bezüge der unterhaltenen Person werden angerechnet, soweit sie in den vorstehend genannten Staaten folgende Beträge übersteigen:

  • 624 EUR • 468 EUR • 312 EUR • 156 EUR
  • [1]/1 Länder • [3]/4 Länder • [1]/2 Länder • [1]/4 Länder

Tab. Unterhaltshöchstbeträge nach Ländergruppen

Soweit ausländische Angehörige sich zeitweise im Inland aufhalten, sind die Unterhalts-Höchstbeträge der Ländergruppeneinteilung während der Dauer des Aufenthalts in der Bundesrepublik nicht zu erhöhen, wenn der Wohnsitz im Heimatstaat beibehalten wird. Die Unterhaltsaufwendungen müssen allerdings für die Zeit des Inlandsaufenthalts nicht nachgewiesen werden. Diese können i. H. d. inländischen existenznotwendigen Bedarfs geschätzt werden. Dieser Wert ist für den VZ 2014 mit 23,24 EUR pro Tag anzusetzen (697 EUR : 30 Tage).

Es kann allerdings auch der tatsächliche Nachweis über die Unterhaltsaufwendungen geführt werden (Bargeldübergabe; Sachzuwendungen wie z. B. Kleidung und Verpflegung).

Etwas anderes gilt nach Auffassung der OFD Berlin, wenn der ausländische Angehörige zeitweise in den inländischen Haushalt (nicht nur zu Besuchszwecken) aufgenommen wurde.

Praxis-Beispiel

Unterhalt bei besuchsweisem Aufenthalt

Mehmet Acan unterstützt seine Eltern in der Türkei. Die Bedürftigkeit der Eltern ist nachgewiesen. Die Eltern halten sich im Jahre 2014 vom 15.4. bis 14.6. besuchsweise in Deutschland auf. Während dieser Zeit wohnen sie bei ihrem Sohn Mehmet. Nachweise über die Unterhaltsaufwendungen hat Mehmet für diese Zeit nicht.

Die Unterhaltsaufwendungen werden wie folgt geschätzt:

  • April 2014 16 Tage à 23,24 EUR x 2 Pers. • = 743,68 EUR
  • Mai 2014 Höchstbetrag 697,00 EUR x 2 Pers. • = 1.394,00 EUR
  • Juni 2014 14 Tage à 23,24 EUR x 2 Pers. • = 650,72 EUR
  • Gesamtaufwendungen • = 2.789,00 EUR

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Finance Office Professional 30 Minuten lang live auszuprobieren - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

Finance Office Professional jetzt 30 Minuten live testen!